Geschichte(N) erzählen. Historie Bewahren


brieftauben und die GEschichte des Brieftaubenwesens


Brieftaubenverband gibt Urkunde aus für Leistungen von Brieftauben in 1890
Geschichte des Brieftaubenwesens: Auszeichung für hervorragende Leistungen des Königl. Preussischen Kriegsministeriums aus 1890

historische Neuigkeiten

über Brieftauben, ihre Züchter und den Brieftaubenverband


100 Jahre Preisrichter-Vereinigung


Im Rahmen des Jahres der 100-jährigen Jubiläums der Preisrichtervereinigung werden seit Februar monatlich kurze Filme zu verschiedenen Facetten des Preisrichterwesens veröffentlicht.

 

Im bereits fünften Teil der Serie berichtet Brieftauben-Historiker Michael Mahr vom historischen Hintergrund und über die Anfänge von Ausstellungen und des Preisrichterwesens, aber auch über Tierschutzaspekte und den gesellschaftlichen Stellenwert von Ausstellungen.


Sahen Brieftauben früher schon genauso aus wie heute?


Oben zu sehen sind zwei Brieftauben - links ein typisches Foto einer Leistungstaube aus den 2020er Jahren, so wie wir Brieftauben heute kennen und rechts ein Foto eines Ölgemäldes einer Leistungstaube des Herrn Adolf Zurhelle aus der Zeit um 1880.

 

Man sieht einen deutlichen Unterschied in der Statur der beiden Brieftauben: in den frühen Jahren war der Körper deutlich länglicher, auch scheinen die Flügel langgezogener zu sein als wir es heute kennen.

 

Es ist also auf den ersten Blick zu erkennen, dass sich die Körperform und Optik von Brieftauben in den letzten 140 Jahren gewandel hat.

 

Noch deutlicher sehen Sie dies in noch früher datierten Abbildungen unter "Das Erscheinungsbild von Brieftauben im Wandel" und auch "Optik und Orientierungsfähigkeit der Brieftauben im Jahr 1875" von Dr. Karl Russ.


Von Laufburschen und Brieftauben


Wettflüge mit Brieftauben gibt es vermutlich so lange es Brieftaubenzüchter gibt.... Konstatieruhren wurden allerdings erst in den 1880er Jahren gebaut und konnten sich zu Beginn nur schwer verbreiten.

 

Wie wurden also Flugergebnisse ausgewertet?

Wie wurde die Ankunfts-Zeit der Brieftauben gemessen?

Und welche Rolle spielten sogenannten "Laufburschen" dabei - lesen Sie mehr unter Brieftaubenuhren!


Wie kamen die Ringe an die Füße der Brieftauben?


Eigentumsausweis Brieftaubenverband 1930
Alles über Eigentumsausweise und Fußringe für Brieftauben

Seit wann gibt es eigentlich Eigentumsausweise oder auch Ringkarten für Brieftauben?

Gibt es diese genau so lange wie Fußringe für Brieftauben? Gibt es Fußringe seit Gründung des Brieftaubenverbandes oder wurden diese erst später eingeführt?

 

Hier lesen Sie die Geschichte der Ringe an den Füßen der Brieftauben ....


Unterwäsche für Brieftauben?


Brieftaube mit Fallschirmspringer, Pigeonjumper
Brieftauben - Weste zum Einsatz im Zweiten Weltkrieg

Was verbindet den US-amerikanische Unterwäsche-Hersteller "Maidenform" und Brieftauben?

 

Lesen Sie die Geschichte der "pigeon vest" (Brieftauben-Weste) im Zusammenhang mit dem Einsatz von Brieftauben im Zweiten Weltkrieg.

Quellennachweis:

Fotograf: unbekannt - aus dem Bestand des National Museum of American History, Archives Center, Maidenform Collection,  under public domain


Ausstellungen und Preisrichter


Brieftaubenverband: Blick in die Ausstellung 1952
Brieftauben-Ausstellung 1952

Die neue Rubrik "Ausstellungen und Preisrichter" ist online gegangen - pünktlich zum hundertjährigen Jubiläum der Preisrichter-Vereinigung des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter e.V.!


Reisepläne ab 1896


Brieftauben Reiseplan aus 1914 Bergische Reisevereinigung
Flugplan für Brieftauben aus 1914

Wussten Sie, dass im Jahr 1914 National-Wettflüge für Rheinland und Westfalen ab Posen, Thorn und Boyen um goldene, silberne und bronzene Staatsmedaillen durchgeführt wurden?

 

Lesen Sie dies und mehr in den Reiseplänen ab 1896 nach....



Arbeitskreis Historie - Die Brieftauben-Historiker

Historisches über Brieftauben, Taubenzüchter und den Verband Deutscher Brieftaubenzüchter e.V.

Brieftaube, Geschichte Brieftaubenwesen, Historie Brieftauben, geschichtliches zu Brieftauben

© Copyright 2020 – Urheberrechtshinweis

 

Alle Inhalte dieses Internetangebots, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Cornelia Appuhn. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

 

Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).