Brieftauben-zuchtvereine


Vereine Für Brieftauenzüchter gründen sich ab 1847


Der Brieftaubensport breitete sich von einzelnen Mittelpunkten über Belgien und dann auch jenseits der belgischen Grenzen aus. So wurden belgische Tauben bald auch in Deutschland aufgelassen.

 

Durch die Starts wurde das Interesse der anwesenden heimischen Tauben- bzw. Tierliebhaber geweckt. Die Menschen bewunderten das Vermögen der Brieftaube in die ferne Heimat zurück zu finden als faszinierende und unerklärliche Eigenschaft.

 

Häufig erfolgte in der Folge gerade an den Auflaßorten der belgischen Brieftauben in Deutschland die Gründung neuer Vereine. Der belgische Einfluss lässt sich auch an der französischen Namensgebung der ältesten Vereine "La Colombe" und  "L´ Union" ablesen.


Nachfolgende Übersicht lässt sich auf mobilen Geräten mit kleinem Sichtfeld leider nicht bzw. nur im Querformat optimal anzeigen!


Vereins-nummer

Vereinsname

Gründung bzw. erster Hinweis

Ort

letzter Hinweis



-

 

06

 

-

 

-

 

02

 

 

 

-

 

 

 

-

 

0105

 

065

 

-

 

07

 

 

01

 

 

042

 

03

 

 

04

 

 

 

05

 

 

0112

 

0208

 

0425

 

0449

 

0565

 

029

 

046

 

 

069

 

 

0133

 

01593

 

067

 

070

 

5003

 

090

 

0130

"hiesige Colombe"

 

L' Union d Aix la Chapelle

 

Askalon

 

Konkours

 

Aachen Brieftaubengesellschaft Wildbach

 

Verein zur Förderung der Hof- u. Stubenvögel, Abtl. Brieftauben

 

La Colombe

 

Columbia

 

Taubenverein

 

Isabella

 

Aachener Brieftaubenges. Vereinte Freunde

 

Asculum Brieftauben-Liebhaber-Verein

 

Taubenfreund

 

Aachener Reisetaubengesellschaft

 

Aachener Brieftaubenbund

 

Aachener Brieftaubengesellschaft Sport

 

Columbia

 

Adalbert

 

Schwalbe

 

Columbia

 

Germania

 

Brieftaubenverein

 

Wildbacher Brieftaubenverein

 

Brieftaubengesellschaft Club

 

Brieftaubengesellschaft

 

Brieftaubengesellschaft

 

Brieftauben Verein

 

Germania

 

Club Würzburg

 

Fortuna

 

Germania

1837

 

1847

 

1852

 

1853

 

1861

 

 

 

1865

 

 

 

1869

 

1869

 

1870

 

1870

 

1875

 

 

1878

 

 

1880

 

 

1881

 

1881

 

 

1881

 

 

 

1881

 

1881

 

1883

 

1883

 

1883

 

1884

 

1884

 

 

1884

 

 

1884

 

1884

 

1885

 

1885

 

1885

 

1886

 

1886

Aachen

 

Aachen

 

Aachen

 

Aachen

 

Aachen

 

 

 

Köln

 

 

 

Eschweiler

 

Stolberg

 

Zülpich

 

Würselen

 

Aachen

 

 

Aachen

 

 

Herzogen-

rath

 

Aachen

 

Aachen

 

 

Aachen

 

 

 

Aachen

 

Alsdorf

 

Eupen (heute B)

Herzogenrath

 

Eupen (heute B)

Erkelenz

 

Aachen

 

 

Aachen

 

 

Jülich

 

Richterich

 

Euskirchen

 

Aachen

 

Würzburg

 

Düren

 

Stolberg

1869

 

besteht

 

1853

 

1853

 

besteht

 

 

 

unbekannt

 

 

 

1874

 

1968

 

besteht

 

aufgelöst vor 1884

1889

 

 

besteht

 

 

besteht

 

 

besteht

 

1892

 

 

besteht

 

 

 

1967

 

1907

 

unbekannt

 

1967

 

unbekannt

 

1920

 

1896

 

 

1905

 

 

besteht

 

besteht

 

unbekannt

 

1959

 

besteht

 

1886

 

besteht



In den Anfangsjahren des Brieftaubenwesens hatten die Brieftaubenzuchtvereine noch keine Verbandsnummer. Diese wurden naturgemäß erst nach Gründung des Verbandes Deutscher Brieftauben-Liebhaber-Vereine zu Beginn des Jahres 1884 vergeben.

 

Die Vergabe der Verbandsnummern erfolgte dann nicht nach dem Alter der Vereine, sondern in alphabetischer Reihenfolge der Heimatstädte. Hier lag Aachen ganz am Anfang, so dass die Aachener Vereine die niedrigsten Verbandsnummern erhielten. Der Vereinsname war dann in zweiter Linie maßgebend für die Nummerierung.

 

Die Aachener Vereine “Askalon“ (früher "Asculum") und „Aachener Gesellschaft Wildbach“ erhielten die Verbandsnummern 0001 und 0002 und führen auch heute noch das Verzeichnis der Vereine des Verbandes Deutscher Brieftaubenzüchter e.V. an.


Sollten Sie auf dieser Webseite gelangt sein, weil Ihnen eine Brieftaube zugeflogen ist und Sie den Eigentümer/ Vereinsvorsitzenden oder die sogenannten Vertrauensleute als Ansprechpartner vor Ort ausfindig machen wollen, dann schauen Sie bitte hier nach: Taube gefunden

Arbeitskreis Historie - Die Brieftauben-Historiker

Historisches über Brieftauben, Taubenzüchter und den Verband Deutscher Brieftaubenzüchter e.V.

Brieftaube, Geschichte Brieftaubenwesen, Historie Brieftauben, geschichtliches zu Brieftauben

© Copyright 2020 – Urheberrechtshinweis

 

Alle Inhalte dieses Internetangebots, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Cornelia Appuhn. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten.

 

Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).